Suchen & Finden

 
Ihr Kontakt für das Kreisdekanat Altenkirchen

Caritasverband Altenkirchen e.V.
André Linke
Tel: 02681 2056

Mobil: 0170 555 3683
andre.linke@caritas-altenkirchen.de 

Laufende Projekte im Kreis Altenkirchen

Interkulturelle Woche

Interkulturelle Woche

Interkulturelle Woche 2018 im Kreis Altenkirchen

Übersicht über die Veranstaltungsreihe des "Bündnis für Demokratie und Menschenfreundlichkeit statt Rassismus und Ausgrenzung" zur Interkulturellen Woche 2018 im Kreis Altenkirchen.

 

Hier gibt es das Programmheft als PDF

Bildungscafé und Bildungspunkt: Beratung unter einem Dach

Die Kooperationspartner

Das Bildungscafé in der Wilhelmstraße 35 in Altenkirchen ist eines der jüngsten Angebote des Mehrgenerationenhauses des Diakonischen Werkes Altenkirchen. Auch das Projekt Bildungspunkt ist dort jetzt zuhause, das federführend bei der Kreisverwaltung durch die Bildungskoordinatoren für Neuzugewanderte Andrea Rohrbach und Holger Telke sowie Ehrenamtskoordinator André Linke von der Caritas Altenkirchen betreut wird. Ehrenamtliche Bildungsbegleiter werden dabei geschult, um anschließend die Interessenten beraten zu können.

 

Seit Juli gibt es mit dem Bildungscafé in der Wilhelmstraße 35 in Altenkirchen ein neues Angebot des Mehrgenerationenhauses des Diakonischen Werkes Altenkirchen und eine weitere Möglichkeit, sich zu Fragen rund um das Thema Bildung beraten zu lassen. Auch das Projekt Bildungspunkt ist dort jetzt zuhause, das federführend bei der Kreisverwaltung durch die Bildungskoordinatoren für Neuzugewanderte Andrea Rohrbach und Holger Telke sowie Ehrenamtskoordinator André Linke von der Caritas Altenkirchen betreut wird. Ehrenamtliche Bildungsbegleiter werden dabei geschult, um anschließend die Interessenten beraten zu können.

 

Trägerübergreifende Kooperation
„Das Mehrgenerationenhaus des Diakonischen Werkes Altenkirchen freut sich auf die Zusammenarbeit und den Austausch mit den Kollegen. Es ist ein Beispiel für eine gute trägerübergreifende Kooperation in der Region“, so Margit Strunk, Geschäftsführerin des Diakonischen Werkes des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen. „Unser gerade gestartetes Projekt ‚Bildungscafé‘ in den neu angemieteten Räumen kann sicherlich durch die Verweisberatung der Bildungsbegleiter ebenso profitieren wie umgekehrt die Erkenntnisse unserer Arbeit zu Alphabetisierung und Grundbildung wichtige Impulse für den Bildungspunkt setzen werden“, so Strunk weiter.

Das Bildungscafé des Mehrgenerationenhauses ist dienstags von 9.30 bis 12 Uhr und donnerstags von 14.30 bis 17 Uhr für alle geöffnet. Dort erhalten alle Unterstützung und Hilfe, die beispielsweise Fragen zu Schreiben oder Formularen haben oder Lernprogramme am Computer nutzen möchten. Der Bildungspunkt von Kreisverwaltung und Caritas ist zunächst an den Nachmittagen von Montag bis Mittwoch ab 14 Uhr geöffnet. Zeitnah sollen dann auch ergänzende Angebote in den frühen Abendstunden angeboten werden, um den Berufstätigen ein Forum für ihre Bedürfnisse bieten zu können. Neben allgemeinen Informationen zum Erreichen von Schul- und Berufsabschlüssen soll ein ergänzendes Selbstlernangebot vorgehalten werden. Die Möglichkeiten können vor Ort in aller Ruhe ausprobiert und idealerweise zu Hause von den Lernern fortgesetzt werden.

 

Keine Konkurrenz zu anderen Angeboten
Insbesondere neuzugewanderten Mitbürgern fällt es nicht immer leicht einen Überblick über die Möglichkeiten des deutschen Bildungssystems zu erlangen, aber dies ist neben dem Erwerb der deutschen Sprache die wichtigste Voraussetzung, um auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Aber eingeladen sind ausdrücklich alle Bürger, die sich für das Thema Bildung interessieren. Das Projekt soll zunächst bis Ende des Jahres getestet werden. Die Angebote sollen nicht in Konkurrenz zu vorhandenen Beratungen in Schulen, bei Behörden und bei Bildungsträgern treten, sondern im Idealfall gerade darauf verweisen. Alle Akteure der Bildungslandschaft sind herzlich eingeladen, den Teams des Bildungspunktes und Bildungscafés Informationen zu Ihrem Angebot, den jeweiligen Voraussetzungen und den Ansprechpartnern zukommen zu lassen, damit dies in die Beratung einfließen kann. Die Berater werden auch aktiv selbst recherchieren, freuen sich aber über jede Unterstützung.

Wie Holger Telke, von Hause aus Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler, ausführt, sind die Förderung von Kooperationen und die Beratung von Entscheidungsträgern gerade im Bereich der Integrationsarbeit gewünscht und wichtige Bausteine, um eine schnelle Aufnahme von Ausbildung und Beschäftigung Neuzugewanderter zu erreichen. Damit diese erfolgreich in der Gesellschaft ankommen können, sei ein regelmäßiger und offener Austausch über Herausforderungen und Chancen geboten.

(AK-Kurier, 22.08.2018)

Weitere Infos bei André Linke, Caritasverband Altenkirchen, 02681 2056, andre.linke@caritas-altenkirchen.de

Wissen - Café International

Treffpunkt für Kulturen und Generationen
 
Jeweils mittwochs von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr (März bis September) bzw von 15:00 bis 17:00 Uhr (November - Februar)

Gemeinsamer Auf- und Abbau jeweils 45 Minuten vor Öffnung.

 

Das CI hat sich zu einer festen Institution für die Wissener Bürger entwickelt:
Es werden Ideen und Gedanken für punktuelle/langfristige Projekte ausgetauscht, auf unkompliziertem Weg Unterstützung gewährt und Rat eingeholt. Neben den zahlreichen ehrenamtl. Helfern aus den verschiedenen Teams der Flüchtlingshilfe sind Mitarbeiter der kath. Gemeinde, Caritas und des Sozialamtes als Ansprechpartner anwesend. Getränke werden gestellt, Gebäck von den Besuchern gespendet. Für Kinderbetreuung ist stets gesorgt, diese wird auf die laufenden Projekte abgestimmt. Regionale Vereine nutzen das CI, um sich vorzustellen.
Die weiteren Termin für 2018: 25.07., 29.08., 26.09., 31.10., 28.11

 

FLYER

 

Ansprechpartner:

Familie Stricker

Tel.: 02742 1261

Treffpunkt Ehrenamt

Der "Treffpunkt Ehrenamt" soll einen geschlossenen Raum bieten, wo sich ehrenamtlich engagierte Menschen in der Flüchtlingshilfe miteinander austauschen, Hilfestellung in Problemlagen und Anregungen für ihre Arbeit finden können. Es geht hier um Wertschätzung der wichtigen gesellschaftlichen Aufgabe und um die Weiterentwicklung der vorhandenen Möglichkeiten. 

Die Treffpunkte finden in regelmäßigen Abständen statt, Info dazu finden Sie hier oder in den Pfarrbriefen der Kirchengemeinden.

 

Interessenten wenden sich bitte an 

 

Caritasverband Altenkirchen

André Linke

Rathausstraße 5

57610 Altenkirchen

02681 2056

0170 5553863 

 

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Katholischen Kirchengemeinde Altenkirchen / Hamm.

Hintergrundinformationen und Wissenswertes für ehrenamtliche Helfer

Im Folgenden finden Sie einige hilfreiche Hinweise aus dem Bereich des Asylrechts für Ihre Arbeit in der Flüchtlingshilfe.

Dieser Bereich wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert und dienst als erste Anlaufstelle bei Fragen rund um das Asyl.

Bitte beachten Sie bei der Recherche, dass die Informationen für Sie als Hintergrundinformationen dienen, zugleich aber die

Inanspruchnahme einer Fachkraft aus dem Bereich der Flüchtlingsberatung oft nicht ersetzen können.

 

1. Aktiv für Flüchtlinge im Land Rheinland Pfalz ist eine offizielle Website des Landes,  hier finden Sie wichtige Adressen und Informationen zu Weiterbildungsmöglichkeiten, sowie Materialien und Leitfäden für Ihre Arbeit.

www.aktiv-fuer-fluechtlinge-rlp.de/

 

2. Unter dem Stichwort Informationen für Flüchtlinge hat das Land ebenfalls eine Plattform geschaffen, auf der in verschiedenen Sprachen das Asylverfahren erläutert wird. Für einen ersten Überblick ist dieser Link sehr hilfreich.

www.rlp.de/fr/landesregierung/schwerpunkte/fluechtlinge/

 

3. Übersichten und Arbeitshilfen der GGUA Flüchtlingshilfe e. V. Münster bieten im Bereich des Asylrechts einen hervorragenden Überblick

www.einwanderer.net/uebersichten-und-arbeitshilfen/

 

 

Sprachunterricht in den Verbandsgemeinden Altenkirchen, Hamm und Wissen

In Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk des Erzbistums Köln für die Region Rheinland Pfalz bieten wir folgende Sprachkurse an:

 

Verbandsgemeinde Altenkirchen

"Mama lernt Deutsch"

jeweils dienstags in der kath. Kindertagesstätte St. Jakobus im Stadthallenweg 13 jeweils von 09:15 Uhr bis 11:45 Uhr

und donnerstags in der Jakobusstube des kath. Pfarrheims ebenfalls von 09:15 Uhr bis 11:45 Uhr.

 

Ab dem 23.08. geht der Kurs wieder los! 

 

Verbandsgemeinde Wissen

"Sprachunterricht" im kath. Pfarrheim im Kirchweg 7 für Flüchtlinge ohne Zugangsberechtigung zu regulären Sprachkursen

jeweils dienstags von 09:00 Uhr bis 11:30 Uhr und donnerstags 09:00 Uhr bis 11:30 Uhr.

 

Verbandsgemeinde Hamm 

"Sprachcafè"

 

derzeit kein Angebot

 

Sensibilisierung und Prävention

Was bedeutet Prävention?

Prävention sexualisierter Gewalt ist zum integralen Bestandteil der kirchlichen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen geworden.

 

In den Bereich Gesundheit und Orientierung gehört ebenso die Sensibilisierung und Prävention von sexualisierter Gewalt in der Flüchtlingshilfe. Mit dieser Schulung möchten wir ehrenamtliche Helfer unterstützen und aufmerksam machen, sollte die Frage aufkommen „was tun wenn..?“. Für den Umgang mit Verdachtsfällen oder –momenten ist es für die Beteiligten mit diesem Hintergrundwissen leichter richtig zu reagieren. Wir alle setzen mit dem Angebot ein Zeichen der Achtsamkeit und Wertschätzung unserem Gegenüber: den Kindern, Jugendlichen, Frauen und Männern.

 

Weitere Informationen zum Thema Prävention erhalten Sie ebenfalls auf der Präventions-Website des Erzbistums.

 

Bei Teilnahmeinteresse wenden Sie sich bitte direkt an die Koordination Flüchtlingshilfe vor Ort.

Die Präventionsschulung wird bei Bedarf für eine Gruppe von 5 Personen angeboten. Die Termine erhalten Sie rechtzeitig, nach der Anmeldung.

 

André Linke

Tel.: 02681 2056

E-Mail: andre.linke@caritas-altenkirchen.de

 

Sprachpaten

Zur Integration gehört maßgeblich der Spracherwerb. Leider können nicht alle Flüchtlinge an Sprach- und Integrationskursen teilnehmen, sei es aus familiären Gründen oder ihrer Herkunft. Doch auch diejenigen, welche die Chance haben Sprachkurse zu besuchen brauchen Unterstützung beim Spracherwerb.

Die Arbeit mit den Lernern ist eine besondere Aufgabe, daher bieten wir die Möglichkeit zur Vorbereitung und zum regelmäßigen Austausch innerhalb der Sprachpaten mit einer qualifizierten Fachkraft. Hierbei geht es um die Begleitung der Sprachpaten, Unterstützung durch Materialangebote, Unterrichtsplanung und einem „kompetenzorientierten Arbeiten“, zugeschnitten auf die jeweiligen Lerner.

Die Sprachpaten werden von Frau Cornelia Eberhardt betreut und beraten. Die Vermittlung eines Lerners für  den Unterricht erfolgt zugeschnitten auf die Möglichkeiten und Wünsche, die Sie selbst mitbringen, so dass neben dem gemeinsamen Lernen auch Gemeinsamkeiten und Stärken entfaltet werden können.

Termine der Treffen finden Sie in der Rubrik Regionale Veranstaltungen.

 

Sprachpaten finden Ihre Einsätze unter anderem in den nachfolgenden Einrichtungen:

 

Altenkirchen

Sprachpaten an der RealschulePlus

Ansprechpartner: Frau Carolin von Heesen

Kontakt über das Schulsekretariat: Tel.: 02681 2084 oder 2082

 

Wissen

RealschulePlus Wissen

Frau Brigitte Stricker

 

Hamm (Sieg)

Kath. Kindergarten St. Josef Hamm

Frau Irene Knipfer