Online: 2015 - 2022: Wie schaffen wir das? Empathie und ihre Grenzen

Online-Vortrag über Zoom

5. April 2022, 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Online-Vortrag am 05.04.2022, 18:30 Uhr: 

2015 bis 2022: wie schaffen wir das? Empathie und ihre Grenzen

 

Kein anderes Thema hat die europäische Politik in den letzten Jahren so beeinflusst wie die Debatte um Geflüchtete, Asyl und Migration. Dabei wird die Diskussion dominiert von Schlagworten, falschen Tatsachenbehauptungen und Scheinlösungen. Unser Referent Gerald Knaus erklärt uns, worum es tatsächlich geht, und zeigt, dass humane Grenzen möglich sind, auch wenn der Humanität auch Grenzen gesetzt sind. Es wird dabei deutlich, warum es so schwierig ist, sich widersprüchlichen Emotionen zu stellen – Empathie und Angst – und wie in der Politik Fakten und Emotionen gleichberechtigt Raum bekommen können. Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung im Ukraine-Krieg, der viele Millionen Menschen in die Flucht treibt und weiter treiben wird, wird es erneut nötig sein, uns diesem Problem zu stellen und uns als europäische Gesellschaft damit auseinanderzusetzen.

 

Unser Referent: Gerald Knaus (Österreich) ist Vorsitzender der Europäischen Stabilitätsinitiative (ESI). Er studierte in Oxford, Brüssel und Bologna und unterrichtete Wirtschaftslehre an der Staatlichen Universität von Tschernowitz in der Ukraine. Er arbeitete in Bosnien fünf Jahre lang für verschiedene NGOS und internationale Organisationen und war Direktor der Lessons Learned and Analysis Unit (LLA) der EU-Abteilung von UNMIK in Kosovo (2001-2004). Er schrieb das Buch "Can Intervention Work?" (2011), sowie über 90 ESI-Berichte und Filmskripte für Fernsehdokumentationen. Er war fünf Jahre Associate Fellow am Carr Center for Human Rights Policy der Harvard University Kennedy School of Governance. 2020 veröffentlichte er den Spiegel-Bestseller "Welche Grenzen brauchen wir?" zur Zukunft von Flüchtlings- und Migrationspolitik. Er lebt in Berlin.

 

Der Vortrag ist ein Kooperation vom Caritasverband Rhein-Sieg, der Aktion Neue Nachbarn im Erzbistum Köln und dem Katholischen Bildungswerk. 

Es handelt sich um einen Online-Vortrag am 05.04.2022 um 18:30 Uhr, der über die Plattform Zoom stattfinden wird. Anmeldungen an andre.linke@caritas-rheinsieg.de.


Zurück