Leverkusen - Postkoloniale Perspektiven auf Integration

Gesellschaftliche (Macht-)Strukturen beleuchten und hinterfragen

12. November 2019 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Der Begriff „Integration“ ist allgegenwärtig. Regelmäßig hören wir den oft recht einseitigen Ruf, Zugewanderte sollten sich doch möglichst schnell und problemlos in die Gesellschaft integrieren. Doch wer integriert wen? Wer stellt aus welcher gesellschaftlichen (Macht-) Position heraus welche Forderungen? Was passiert, wenn wir die Frage der Integration aus postkolonialer und rassismuskritischer Perspektive neu stellen?

Nach einer Einführung in das Konzept des Postkolonialismus geht es vor allem um die Frage, welche Werte wir in Europa als gegeben annehmen, etwa bezüglich Bildung, Familie und Freiheit. Aber auch, wo sich Machtstrukturen in der Politik, oder ganz konkret in unserem Alltag widerspiegeln. Wo üben wir, mehr oder minder bewusst, Macht aus?

 

Referent: Johannes Schweitzer

 

Ganz herzlich laden wir engagierte Ehrenamtliche aber auch alle Interessierten zu der Fortbildungsveranstaltung ein. Bitte melden Sie sich an bei fritzi.frank@caritas-leverkusen.de oder unter 0214 / 855 42 505. Auch bei Fragen können Sie sich gerne im Vorfeld melden.

 

Caritasverband Leverkusen e.V., Bergische Landstraße 80, Leverkusen Schlebusch


Zurück