Kreis Mettmann - Aufruf zur Beteiligung am 18.9.2021

Die "Rettungskette" am 18.9.2021 geht durch Langenfeld und Düsseldorf - die Caritas im Kreis Mettmann ruft zur Beteiligung auf.

18. September 2021, 11:00 Uhr bis 13:30 Uhr

Menschenkette von Hamburg bis zum Mittelmeer geht durch den Kreis Mettmann – Caritas ruft zur Beteiligung auf.

 

Wir wollen gemeinsam für humanitäre Grundwerte in Europa eintreten.

Der Caritasverband für den Kreis Mettmann e.V. ruft dazu auf, die Petition "Seenotrettung ist Menschenrecht" zu unterzeichnen und sich an der Menschenkette am 18.9.2021 in Langenfeld zu beteiligen.

Das Sterben im Mittelmeer geht weiter - auch wenn es in Zeiten der Pandemie in Vergessenheit gerät. Über 80 Millionen Menschen waren 2020, nach Zahlen der UNO Flüchtlingshilfe, auf der Flucht. Das ist mehr als ein Prozent der Weltbevölkerung. Nur ein geringer Teil davon macht sich überhaupt auf nach Europa. Der größte Teil sind Binnenvertriebene oder flüchten in Nachbarländer. Geflüchtete, die den beschwerlichen Weg nach Europa auf sich nehmen, sehen oft eine Seeüberquerung als letzte Möglichkeit, um Krieg und Verfolgung zu entgehen. Seit Jahrzehnten sterben Menschen bei der Überquerung des Mittelmeers, welches als tödlichste Seeroute der Welt gilt. Seit dem Ende der Seenotrettungsoperation „Mare Nostrum“, im Jahr 2014, übernehmen zivile Seenotrettungsorganisationen die eigentliche Aufgabe der europäischen Länder. Anstatt die Organisationen zu unterstützen und sich auf eine eigene EU-einheitliche Seenotrettung zu einigen, wird die zivile Seenotrettung durch restriktive Maßnahmen, Beschlagnahmungen der Schiffe, hohe Geldstrafen und die Kriminalisierung ihrer Handlungen, behindert oder sogar ganz verhindert.

 

Der Verein „Rettungskette für Menschenrechte“, besteht aus Menschen aus Deutschland, Österreich und Italien, die ein Zeichen für Menschlichkeit und gegen das Sterben auf den Fluchtrouten setzen wollen. Der Caritasverband für den Kreis Mettmann unterstützt die Aktion als einer von vielen Projektpartnern und ruft zur Beteiligung an der Menschenkette am 18.9.2021 auf. 

 

Die Menschenkette am 18.92021 geht von Norddeutschland bis zum Mittelmeer. Die Route beginnt in Hamburg und führt über Hannover, Bielefeld, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Köln, Koblenz, Mainz, Karlsruhe, Stuttgart, Ulm, Kempten, weiter über Österreich und Italien nach Chioggia am Mittelmeer. Sie führt auch durch den Kreis Mettmann und zwar durch Langenfeld. 

 

Unterstützen Sie die Aktion!

Tragen Sie dazu bei, dass durch die Aktion ein wirkungsvolles Zeichen gesetzt wird.

  • Informieren Sie sich bei unserer Online-Begleitveranstaltung über Seenotrettung: 8.9.2021, 18.30 Uhr. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie: hier
  • Unterzeichnen Sie die Petition.
  • Werden Sie Teil der Rettungskette.
    Treffpunkt ist am Samstag, 18.9.2021 um 11.00 Uhr in Langenfeld, vorauss. auf dem Platz vor der Stadthalle. Bitte melden Sie sich bei Susanne Schad-Curtis über aktion-neue-nachbarn@caritas-mettmann.de.
    Treffpunkt in Düsseldorf: Informationen hier

  

Weitere Informationen:

http://www.rettungskette.eu/de/home/

 

Email an: aktion-neue-nachbarn@caritas-mettmann.de

 

Verweise:

Zurück