Hilden/Haan - Spiritueller Spaziergang "(Zu)Flucht"

Spirituelles Angebot zum Welttag des Migranten und des Flüchtlings
Pilgergang durch die Hildener Heide mit mehreren Station des Innehaltens

27. September 2020 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Geschichten über Flucht, Zurücklassen, Fremdsein, Einsamkeit, Hilflosigkeit, Zukunftsangst begegnen uns in unserem Leben auf vielfältige Weise. Oft sind setzen wir uns persönlich ein und sind Wegweiser, Kraftgeber, Beraterin, Unterstützer, Begleiterin oder auch nur offenes Ohr. Wir tun dies mit Herz, Verstand und oft auch mit viel Kraft.

Um in unserem Tun innezuhalten, um nachzuspüren, wo unsere Kraftgeber stecken und aus welchen Quellen wir für unser Leben und Engagement schöpfen, bieten wir an, sich mit anderen auf einen spirituellen Spaziergang zu begeben.

Leiten sollen uns dabei folgende Gedanken: Wovor flüchte ich? – Wo bin ich fremd? - Was gibt mir Kraft? – Wer gibt mir Halt? - Wo fühle ich mich aufgehoben? – Wann und wo fühle ich mich richtig angekommen und Zuhause?

Anlass für den Spirituellen Sparziergang ist zum einen der Welttag des Migranten und Flüchtlings wie auch der Tag des Ewigen Gebets der katholischen Gemeinde in Hilden.

Wir würden uns freuen, wenn Sie dieses Angebot anspricht und Sie sich mit uns auf den Weg machen wollen. Seien Sie ganz herzlich eingeladen zu "(Zu)Flucht - ein spiritueller Spaziergang

 

Wann?

Sonntag, 27. September um 15.00 Uhr

Wo?

Treffpunkt Hildener Stadtwald, Parkplatz Sandberg (Hundewiese)

Wer?

Engagierten in der Flüchtlings- und Integrationsarbeit Südkreis Mettmann, Gemeindemitglieder des Sendungsraums Hilden/Haan sowie alle Interessierten

Bis wann?

Ca. 17.00 Uhr mit der Möglichkeit zur Teilnahme am Abschluss-gottesdienst für den Tag des Ewigen Gebets in St. Konrad, St.-Konrad-Allee 39, 40723 Hilden um 18.00 Uhr

Anmeldung?

Bis 22.09.2020 unter aktion-neue-nachbarn@caritas-mettmann.de oder telefonisch unter  0172 676 10 16 bei Susanne Schad-Curtis


Zurück