Suchen & Finden

 

Laufende Projekte in Brühl

Sprachhelfer

Dank großer Spendenbereitschaft von Unternehmen und BürgerInnen kann die Stadt Brühl in Kooperation mit verschiedenen freien Trägern zahlreiche niederschwellige Sprachkurse für Menschen mit Fluchterfahrungen anbieten. Viele tun sich jedoch sehr schwer mit dem Erlernen der deutschen Sprache. Sie sind auf die zusätzliche Unterstützung durch ehrenamtliche Sprachhelfer angewiesen und nehmen diese dankbar an.

In Brühl engagieren sich derzeit etwa 50 ehrenamtliche Sprachlehrkräfte in der individuellen Betreuung und Förderung der SprachschülerInnen. Der zusätzliche Unterricht findet in der Regel entweder in den Flüchtlingsunterkünften, bei den Ehrenamtlichen zu Hause oder im margaretaS statt. Lehrmaterial wird über Spenden finanziert, und eine erfahrene VHS-Kursleiterin mit Erfahrungen aus DaF- und Alphabetisierungskursen organisiert einen regelmäßigen Austausch der SprachhelferInnen.

Ansprechpartnerin: Lotte Pellens, pellens@kkib.de

Nähclub

Gemeinsam nähen und Nähprojekte realisieren, sich gegenseitig kennenlernen, Deutsch sprechen, miteinander lachen und Freunde finden! Das ist das Ziel des Nähclubs des „Refugees Welcome"-Netzwerks in Brühl in Kooperation mit der Ev. Kirche.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Probier mal!

Es ist 14 Uhr und in der Küche der Andreaskirche in Vochem herrscht geschäftiges Treiben. Bis 16 Uhr soll das Essen für etwa 50 Menschen auf dem Tisch stehen. Heute wird syrisch gekocht. Es soll Mugadara, Salat und zum Nachtisch Halawat al-jibn geben. In der Küche schwingen Hussam und Rashida das Zepter, in einem Nebenraum dirigiert Eman die Zubereitung der Süßspeise. Viele Hände packen mit an. Am großen Tisch im Vorraum ist kaum noch ein Platz zu finden, um Tomaten, Zwiebeln und Salat zu schneiden. Es wird viel gelacht, mit Händen und Füßen geredet, die Anordnung der Tische diskutiert, Teller werden gedeckt, Freunde treffen sich, neue Kontakte werden geknüpft.

So sieht es eigentlich immer aus, wenn einmal monatlich bei Probier mal! in der Andreaskirche gekocht wird. Im Februar 2016 startete die Kochaktion mit einem kleinen Kreis von Organisatoren, der die verbindende Kraft des gemeinsamen Essens nutzen wollte, um alte und neue Brühler zusammenzubringen. Denn wer probiert nicht gerne mal ein neues Gericht oder versucht andere davon zu überzeugen, dass seine Lieblingsspeise am besten schmeckt! Und so findet sich einmal im Monat ein bunter Haufen alteingesessener und neu hinzugezogener Brühler der verschiedensten Altersstufen, Nationalitäten und Glaubensrichtungen zusammen, um gemeinsam zu kochen, zu genießen und sich kennenzulernen.

Jeder, der gerne – natürlich mit Unterstützung – etwas kochen möchte, ist herzlich willkommen und so wurde schon deutsch, syrisch, kurdisch und iranisch gekocht. Wer also Lust hat, anderen die Köstlichkeiten seines Landes vorzustellen, kann sich einfach während eines Probier mal!-Termins oder auch per Telefon oder E-Mail melden und zum Vorbereitungstermin kommen. Und damit für den Termin selbst für eine passende Anzahl von Gästen eingekauft werden kann, bittet das Probier mal!-Team um eine kurze Anmeldung in der WhatsApp-Gruppe (01522-4605009), per Telefon (02232-153920) oder per E-Mail (jansen-hass@kirche-bruehl.de). Kommen Sie vorbei, wenn Sie Lust haben, beim Kochen mit anzupacken oder einfach nur gemeinsam essen wollen! Die nächsten Probier mal!-Termine finden Sie unter Veranstaltungen.