Trauer um Achim Fricke

Am 6.Juli 2022 begleiteten Kolleginnen und Kollegen der ANN-Flüchtlingsarbeit aus verschiedensten Stadtteilen Bonns den letzten Weg von Achim Fricke, der im Juni viel zu früh und unter tragischen Umständen verstorben ist.

Achim Fricke kümmerte sich in den letzten Jahren ehrenamtlich um geflüchtete Bewohner im Container am Rheinweg; vorher war er in der Unterkunft Poliklinik in der Innenstadt ehrenamtlich aktiv.

Unzählige geflüchtete Kinder fanden durch seinen unermüdlichen Einsatz den Weg in Kita, Schule und Sportverein. Mit einem behördlichen "Nein" gab Achim Fricke sich ungern ab und so kämpfte er stets mit größtem persönlichen Einsatz für die Belange seiner Schützlinge. Immer wieder konnte er dabei Erfolge erzielen, die keiner erwartet hatte.

In dem leidenschaftlichen Raucher fanden die oft alleinstehenden Bewohner der Unterkünfte einen zugewandten, sensiblen Zuhörer, der gerne eine Zigarette mit ihnen teilte.In den letzten Wochen hatte Achim Fricke hauptamtlich beim DRK Bonn in der Erstanlaufstelle für Ukrainer angeheuert und dort in kürzester Zeit die Sympathien seiner Kolleginnen und Kollegen gewonnen, was deren zahlreiches Erscheinen bei der Trauerfeiuer nachdrücklich bewies.

Aktion neue Nachbarn, das Ehrenamt in Bonn und nicht zuletzt und vor allem die zugewanderten Menschen im Bonner Süden verlieren ein goldenes Herz, das schmerzlich fehlen wird.

Zurück