Pfarrverband Süd in Bonn ermöglicht Deutschkurse für Flüchtlinge

BONN. Gut gelaunt unterrichtet Hedwig Nosbers Geflüchtete in Bonn. Viermal wöchentlich, jeweils an den Vormittagen, gibt sie Sprachkurse und engagiert sich dabei sehr "ihre" Schüler. Es sind nicht die ersten, die dank der eherenamtlichen Arbeit des Pfarrverbands Süd Deutsch lernen.

BONN. Gut gelaunt unterrichtet Hedwig Nosbers Geflüchtete in Bonn. Viermal wöchentlich, jeweils an den Vormittagen, gibt sie Sprachkurse und engagiert sich dabei sehr für "ihre" Schüler. Es sind nicht die ersten, die dank der ehrenamtlichen Arbeit des Pfarrverbands Süd die deutsche Sprache lernen.

Deutschkurs im Pfarrverband Süd
Deutschkurs im Pfarrverband Süd

Seit über einem Jahr, seit Sommer 2015, laufen dort bereits Sprachkurse. Organisiert werden sievon der Ehrenamtsbegleiterin im Pfarrverband Süd, Konstanze Nolte. Als erste Gemeinde bonns bot der Verband damals Sprachkurse an. Für Flüchtlinge ist es immens wichtig, Möglichkeiten zu erhalten, deutsch zu erlernen. So können sich die Geflüchteten rasch in ihrer neuen Umgebung zurecht- und passende Unterstützungsangebote finden. Manche initiieren sogar selbst einen Sprachkurs.

Hedwig Nosber
Hedwig Nosber

Da viele Geflüchtete lange keinen Zugang zu staatlichen Sprachkursen hatten oder selbst einen Sprachkurs nicht finanzieren konnten,  waren gerade in den ersten Monaten Akteure wie das kath. Bildungswerk Bonn, die Caritas sowie Engagierte, Ehrenamtliche und Pfarrgemeinden gefragt und boten kostenlose Sprachkurs-Angebote an.

Konstanze Nolte
Konstanze Nolte

Aktuell bietet im Stadtgebiet die katholische Kirche über das Katholische Bildungswerk Bonn  rund 110 Sprachkurse an. Häufig finden diese Kurse in den Pfarrheimen direkt in der Nähe der Flüchtlingsunterkünfte statt. Von Januar bis Mitte September 2016 besuchten etwa 1000 Geflüchtete diese Kurse.

Zurück